Unsere Philosophie: „Einfach gutes Reiten“

Es ist kein Zufall, dass wir uns mit ganzem Herzen der Ausbildung von Reitern und Pferden verschrieben haben.

Vielmehr ist eine pferdegerechte Ausbildung das, was uns antreibt. Der Unterricht nach den Richtlinien der klassischen Reitlehre ist uns eine Herzensangelegenheit, weil wir daran glauben, dass wir Pferd und Reiter so mit dem richtigen Rüstzeug ausstatten können, um harmonisch miteinander zu arbeiten.

Tricks und Abkürzungen? Nicht mit uns. Wir legen Wert auf korrektes Reiten. Die Basis bilden der Sitz und die Hilfengebung des Reiters; die Ausbildung erfolgt nach den Grundsätzen der Skala der Ausbildung.

Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichtung, Versammlung: Was für viele moderne Reiter zunächst einmal nach trockener Theorie klingen mag, ist für uns die Grundlage, auf der wir die Reitlehre aufbauen. Das Ziel all dieser Bemühungen: ein fein einwirkender Reiter und ein zufriedenes, mitarbeitendes Pferd.

Ob im Dressurviereck oder im Springparcours: Unseren Prinzipien bleiben wir treu. Weil wir fest daran glauben, unsere Reitschüler auf diese Weise bestmöglich auszubilden.

„Ein Pferd sollte in der Ausbildung schöner werden.“

– Susanne Miesner

„Im Rahmen der Ausbildung ist es wichtig, die Freude zu erhalten. Die Freude des Reiters, aber insbesondere die Freude des Pferdes.“

– Annabell Miesner

„Mit zunehmender Durchlässigkeit fallen dem Reiter die Lektionen in den Schoß wie reife Früchte vom Baum.“

– Günther Festerling

„Die Mensch-Pferd-Geschichte zeigt uns, dass Zeit und Geduld in der Pferdeausbildung nicht austauschbar sind.“

– Hans-Heinrich Isenbarth

Das junge Reitpferd
In Zusammenarbeit mit Thoms Lehmann und Kristina Sehr erschien dieses Lehrbuch, das Ende 2020 veröffentlicht wurde. Es richtet den Blick ganz auf die grundlegende Ausbildung junger Pferde – von der Gewöhnungsphase über das Anreiten bis zur fortgeschrittenen Basisausbildung.
Einfach gutes Reiten
Im Jahr 2010 erschien der Lehrfilm „Einfach gutes Reiten“/“Simply Good Riding“. Auch hier steht die klassische, richtlinienkonforme Ausbildung von Reiter und Pferd im Vordergrund – allerdings in Form eines kurzweiligen Films. Immerhin ist nicht jeder Reiter ein begeisterter Bücherwurm.
Richtlinien für Reiten und Fahren

Zu diesem Standardwerk gehören unter anderem Band 1, „Grundausbildung für Reiter und Pferd“, und Band 2, „Weiterführende Ausbildung für Pferd und Reiter“. Erstmalig 1912 als HDV erschienen und seitdem in mehr als 30 Auflagen neu überarbeitet, widmen sich die Bücher den wichtigsten Grundsätzen und Leitlinien der korrekten reiterlichen Ausbildung. Seit rund 25 Jahren ist Susanne Miesner Co-Autorin.

Lernt uns kennen

Ihr seid neugierig geworden und möchtet mehr erfahren?
Ihr wünscht Euch Unterstützung von uns bei Eurer Reitausbildung?

Lasst uns unverbindlich ins Gespräch kommen, dann beraten wir Euch individuell. 
Wir freuen uns darauf, Euch kennenzulernen.